[BSV-Logo]


B S V - Badischer Schachverband e.V.

[SJB-Logo]
Aktuelles
Aktuelles
Kategorie:
Jugend Unsere Sieger der BJEM 2016
vom 10.01.2016, 15:01 von Antonio Markic

Nach 5 sehr schönen, spannenden, aber auch anstrengenden Tagen hat die badische Jugend-Einzelmeisterschaft in der Sportschule Schöneck nun ihr Ende gefunden. In der siebten und letzten Runde hat sich einiges getan, es gab viele Favoriten die mit gleich vielen Punkten in die letzte Runde gestartet sind und somit war die Frage, wer badischer Meister wird, bis zum Schluss ungeklärt.

In der U20 gab es dieses Jahr zwei badische Meister. Andreas Ciolek und Maximillian Ruff holten sich beide mit 6 Punkten aus 7 Partien den Meistertitel, da auch die Feinwertung identisch war. In der dritten Runde trennten die beiden sich mit einem Remis, und bis zum Turnierende haben beide nur noch ein Remis abgegeben. In der U20 gibt es keine deutsche Meisterschaft, sodass kein Stichkampf um einen Qualifikationsplatz notwendig ist. Dritter wurde Yasin-Safa Öztürk, der mit 4,5 Punkten ein sehr gutes Turnier gespielt hat.

In der U18w wurde Sarah Hund badische Meisterin mit 3,5 Punkten aus 7 Partien. Die U18w spielte kein eigenes Turnier, sondern wurde in die Gruppe U20 integriert. Mit 2,5 Punkten wurde Larissa Kast Zweite und Isabel Holler mit 2 Punkten Dritte. Sarah hat sich damit für die deutsche Jugend-Einzelmeisterschaft qualifiziert.

Die U18 war lange sehr hart umkämpft. In der dritten Runde gewann Julian Boes gegen den Turnierfavoriten Thilo Ehmann, und ging damit punktgleich mit Tobias Hermann in Führung. Julian unterlag Tobias in der 4. Runde, und Tobias wurde wiederum in der 5. Runde von Thilo bezwungen. Somit hatten alle drei nach 5 Runden insgesamt 4 Punkte. Hier waren nun die letzten beiden Runden entscheidend. Thilo gewann gegen Ilya Bykov, Julian unterlag Adrian Gschnitzer und Tobias spielte gegen Kolja Kühn Remis. Somit waren die Karten für die alles entscheidende letzte Runde neu gemischt. Am Ende konnte sich Thilo den Turniersieg mit einem Remis gegen Joel De Silva sichern, da Tobias gegen Linus Bohlsen verlor. Adrian Gschnitzer setzte sich gegen Jannik Lorenz durch, und wurde damit Zweiter. Tobias Hermann wurde Dritter. Wir gratulieren Thilo zu seinem Sieg und drücken ihm die Daumen für die deutsche Meisterschaft.

Auch in der U16w war es bis zum Schluss ein Kopf-an-Kopf-Rennen, Tabea Lohrmann und Cora Hartmann hatten bis zur 5. Runde, in der sie gegeneinander spielten, 4,5 Punkte. In dieser Partie hatte Tabea anfangs die Oberhand, unglücklicherweise fand sie nicht die richtigen Züge zum Sieg, wodurch die Partie Remis endete. Jetzt ging es um alles, beide mussten jetzt voll punkten, jedoch spielte Tabea in der 6. Runde gegen Arinna Riegel Remis, während Cora gegen Milena Seeburger gewann. Beide gewannen am Ende noch die 7. Runde, aber Cora hatte einen halben Punkt Vorsprung. Arinna wurde mit 4,5 Punkten Dritte. Wir gratulieren Cora Hartmann zum Turniersieg und wünschen auch ihr viel Glück auf der deutschen Meisterschaft.

In der U16 ging es auch heiß her. Nach einiger Runden taten sich Alexander Wiesner und Martin Hartmann als Turnierfavoriten hervor. Ihre Partie endete Remis. Nach der 6. Runde führte Alexander mit einem halben Punkt vor allen anderen. Alexander spielte in der letzten Runde gegen Jonas Jurga Remis und Martin gewann gegen Christos Visvikis, und hat damit die gleiche Punktzahl wie Alexander. Beide treffen im Stichkampf um den Qualifikationsplatz zur deutschen Meisterschaft aufeinander. Badischer Meister wurde aufgrund der besseren Buchholz-Wertung Alexander Wiesner.

Die U14w wurde als Rundenturnier ausgetragen. Es sah sehr lange danach aus, dass Xenia Schneider das Turnier gewinnt. Und so ist es auch gekommen, mit 5,5 aus 7 Punkten erreichte Xenia den ersten Platz, und somit den Titel badische Meisterin in der Altersklasse U14w. Johanna Ehmann konnte in der letzten Runde noch Punktgleichheit erzielen und spielt somit gegen Xenia im Stichkampf um den Einzug zur deutschen Meisterschaft.

In der U14 waren David Färber und Niklas Schmider von Anfang an die Turnierfavoriten. Beide gewannen alle Partien bis auf das direkte Duell, welches Remis endete. Somit haben sich beiden für die deutsche Meisterschaft qualifiziert, in der U14 hat Baden zwei Qualifikationsplätze. Da auch die Buchholz-Wertung der beiden Spieler übereinstimmte, dürfen sich beide badischer Jugendmeister des Jahres 2016 nennen. Dritter wurde Edward Schneider mit 4,5 Punkten.

Wir gratulieren allen badischen Meistern zu ihren Titeln, wünschen den Spielern, die noch in Stichkämpfe müssen, viel Erfolg und drücken die Daumen für die deutschen Meisterschaften.
Alle Einzelergebnisse findet ihr hier.

[ Archiv | Login ]
-- PNEWS 1.93 / © Thomas Ehrhardt, 2000-2002 --


Fehlt eine wichtige Meldung? Mail an: webmaster@badischer-schachverband.de